Die AG Grünes Johannis hat sich gegründet!

“Wir wollen ein grüne(re)s Johannis”

So schlicht und einfach lautet unser Ziel. Wir wollen mehr Grün und Natur in dem dicht bebauten, betonfarbigen Johannis. Am liebsten ein grünes Johannis, das auch Projekte wie die Essbare Stadt beinhaltet, Begrünung an Hauswänden und -dächern vorsieht, die Baumpflanzungen fördert, einen eigenen Stadtteilgarten schafft und und und…

Ein vielfätig nutzbarer, klimaförderlicher urbaner Stadtteilgarten in und für St. Johannis, der gleichzeitig Begegnungsstätte, Gemeinschafts-, Verweil- und Bildungsort sowie landwirschaftliche Anbaufläche (Stichwort: Essbare Stadt) darstellen würde und zudem Artenvielfat und Klimaschutz vorantreibt, packt mehrere SDGs gleichzeitig an.

Nur ist unsere Forderung „Wir wollen ein grüne(re)s Johannis“ leider doch nicht ganz so einfach zu verwirklichen und hängt von vielen Faktoren ab. Wie alle Projekte muss unsere Großversion eines grünen Johannis also erst einmal Schritt für Schritt angegangen werden.

Um ein grüneres Johannis zu schaffen, sind die ersten geplanten Schritte, Hochbeet-Projekte in bereits etablierten und öffentlich zugänglichen Kultur- und Sozialeinrichtungen zu realisieren, Baumscheiben zu bepflanzen und Baumpatenschaften zu übernehmen.

 

Hier ein kleiner Einblick in
unser erstes Projekt:

Vischers Hochbeete

Dazu, und wie auch für unsere größeren Visionen, müssen wir aber wichtige Vorarbeiten leisten. Die Vernetzung im Stadtteil, mit verschiedenen anderen aktiven Gruppen, mit Politikern, der Stadtverwaltung und so weiter, ist zeitaufwendig und manchmal auch mühsam. Da ist oftmals Durchhaltevermögen und Geduld angesagt! Auch sind wir im Augenblick noch bei der Sichtung von potentiell geeigneten Flächen für unsere Ideen und Visionen einer grünen Nachbarschaft.

Aber wir wissen auch, dass man nicht immer von null anfangen und sich alles selbst erarbeiten muss. Man muss das Rad nicht immer neu erfinden, wenn man die Dinge ins Rollen bringen will und unsere Visionen, die ja schon viele aktive Gruppen und Nachbarschaften vormachen, vor Or umsetzen möchte. Daher ist uns der Austausch von Erfahrungen, die Vernetzung, das Lernen und die Inspiration von anderen Menschen und Projekten sehr wichtig.

Ihr seht, es gibt also genug zu tun. Wir brauchen immer helfende Hände, Mitstreiter, Unterstützer und Interessierte, die mit uns weitere grüne Tröpfchen in Johannis setzen wollen und sich nicht zu schade sind, auch mal die Hände dreckig zu machen.

Es sind alle herzlich willkommen – nicht nur die grünen Daumen unter uns!

Machst auch du mit? Tu Du’s für dich und die Welt!

Es gibt einen eigenen Email-Verteiler gruenesjohannis@bluepingu.de zur Kommunikation ganz speziell für die AG Grünes Johannis und auch um den allgemeinen SDG-Johannis-Email-Verteier zu entlasten.

Wer in den Verteiler aufgenommen werden möchte, möge sich bitte an frank@bluepingu.de wenden.

Die Hochbeete im Hof des „Vischers“.

Mit dieser Maßnahme unterstützen wir die Umsetzung folgender nachhaltiger Entwicklungsziele: