Für wen ist die Stadt da?
                             Zusammen können wir etwas bewegen!

Am 19.08.2020 fand die Auftaktveranstaltung zu unserem neuen Format „Demokratie im Dialog“ im wunderschönen Garten der Galerie Röver am Pegnitzufer statt.

Im Rahmen von SDGs go local ist es unser Anliegen, demokratische Prozesse erfahrbar zu machen, kritische Fragen zu stellen und gemeinsam konstruktive Lösungen zu entwickeln. Hierfür kooperieren wir mit Clara Grell (Koordinierungs- und Fachstelle Nürnberger Partnerschaft für Demokratie), die gemeinsam mit uns den Austausch mit der Verwaltungsebene und weiteren Akteur*innen befördern möchte.

 

Bei unserer ersten Veranstaltung sollte die Sammlung von Schwerpunktthemen mit unseren Gästen für kommende Gesprächsrunden im Mittelpunkt stehen. Schnell gab es u.a. intensive Diskussionen zu Mitwirkungsmöglichkeiten und Transparenz in Entscheidungsprozessen:

  • Wie lassen sich wichtige Informationen zum Beispiel im Hinblick auf Stadtentwicklungsprozesse besser zugänglich machen, damit eine Teilhabe der Bürger*innen möglich ist?
  • Wie lässt sich insgesamt eine Teilhabe der Zivilgesellschaft fördern?

Es wurde schnell deutlich, dass sich viele Menschen weitaus mehr Offenheit wünschen und ein großes Interesse an der Mitgestaltung ihres Stadtteils und ihres Lebensraums haben.

Für die kommenden Veranstaltungen werden wir uns zunächst auf die Themenschwerpunkte „Stadtplanung – innovative Flächennutzung und –gestaltung“, „Mobilität“ und „Informationspolitik“ konzentrieren. Gemeinsam mit ausgewählten Expert*innen und Referierenden soll die Debattenkultur neu und wertschätzend belebt werden. Es ist unser Ziel, für verschiedene Konfliktsituationen konstruktive Lösungsansätze zu erarbeiten und unsere Demokratie gemeinsam mit Leben zu füllen. Wir möchten Energie verbreiten und in ein ehrliches Gespräch gehen. Wir sind nicht „die da unten“, und es gibt auch nicht „die da oben“. Raus aus der Lagerbildung, rein in ein mutiges Miteinander!

Uns ist klar, dass wir uns hier einiges vorgenommen haben.

In diesem Sinne bedanken wir uns auch noch einmal ganz herzlich bei unserer Kooperationspartnerin
Clara Grell für die ehrliche Bereitschaft, dies gemeinsam mit uns anzugehen.

 

Bist auch Du demnächst dabei?

Mit dieser Maßnahme unterstützen wir die Umsetzung folgender nachhaltiger Entwicklungsziele: