Pressemeldung

 

Nürnberg/Fürth, Januar 2020

 

Gemeinsam Nürnberg FAIRwandeln

Das Projekt „SDGs go local„ bringt die nachhaltigen Entwicklungsziele auf die Straße

 

Ob Klimakrise, Umweltverschmutzung, Artensterben oder soziale Gerechtigkeit, der politische Prozess ist seit Jahrzehnten geprägt von vielen Worten und wenig Taten. Genau so ist es bei den 2015 von 191 Nationen und auch Deutschland verabschiedeten nachhaltigen Entwicklungszielen (SDGs) die bis 2030 umgesetzt werden sollen. Wir formulieren die größtenteils richtigen Antworten aber wenn es um die konkrete Umsetzung geht kommt der politische Prozess ins stocken. Im Sommer 2019 hat Bluepingu e.V. deshalb das vom Umweltbundesamt und der Stiftung Innovation Zukunft geförderte Projekt „SDGs go local“ gestartet. Wir wollen zeigen, dass es durchaus genug Menschen in den Stadtteilen gibt, die bereit sind mit anzupacken um diese Ziele umzusetzen. Dafür haben wir uns die Fürther Südstadt und St. Johannis in Nürnberg ausgesucht. Die erste Phase des Projektes ist auf zwei Jahre angelegt und schon die ersten Monate des Projektes zeigen, viele BürgerInnen nehmen das Angebot freudig an.

 

 

TuDu’s für dich und die Welt

Kreativ, konstruktiv, konkret – miteinander Zukunft gestalten

Klar, die Ziele sind nicht perfekt, aber sie zeigen die wesentlichen Handlungsfelder auf:Armutsbekämpfung, Schutz von Mensch und Natur, Klimaschutz, Stadtentwicklung, Zugang zu Wasser, Chancengleichheit u.v.m.. Und bei genauerem Blick gehen diese Ziele uns alle an und jede/r kann etwas dazu beitragen, diese Ziele Wirklichkeit werden zu lassen. Längst ist einer großen Mehrheit klar: egal ob Klima oder soziale Gerechtigkeit, so kann es nicht weiter gehen. Aber da ist dieses Gefühl der Ohnmacht bei vielen unter uns, angesichts der Größe und Komplexität dieses Themas. Da setzen wir an. Wir bringen die Themen zu den Menschen in kleinen verdaubaren Häppchen. Gemeinsam mit Menschen in St. Johannis und der Fürther Südstadt entwickeln wir konkrete Ideen zur Umsetzung dieser Ziele in unserer Stadt. So sind bereits Gruppen zu Gemeinwohlökonomie, Mobilität und Ernährung entstanden. Egal ob jung ob alt, ob Schüler, Berufstätiger oder Rentner, alle können hier mitmachen und gemeinsam mitgestalten.  Jeder kann hier mitmachen! Neue Ideen können bei den monatlichen Treffen eingebracht werden.  Die aktuellen Termine finden sich stets auf unserer Facebook Seite unter: https://www.facebook.com/BluepinguFranken/

Neugierige können uns auch gerne unter  sdgs@bluepingu.dedirekt anfragen oder ihre Ideen schicken.

Mehr Informationen: https://www.bluepingu.de/projekte?id=574

Für weitere Informationen oder ein Pressegespräch stehen wir gerne zur Verfügung.

Kontakt:

Katrin Schwanke

Mobil: 0178 1682462

Email: Katrin@bluepingu.de